Der Kern des Problems der Piratenpartei

Die deutsche Piratenpartei – in der ich Mitglied war, oder, mal überlegen, sogar noch bin – schwebte kurzfristig auf der Thermik der Wählergunst, bevor sie in den Bereich tief unter 5 Prozent absackte.

Nicht wenige stellten sich daraufhin die Frage, was der Grund für den starken Popularitätsverlust sei.
Weiterlesen

Die Reise jenseits der Realität

Manchmal entdecken wir beim Aufräumen längst vergessene USB-Speichersticks. Hin und wieder schlummert unter einem Bücherstapel sogar ein Laptop, der seit Jahren nicht mehr zum warmen elektrisch-summenden Leben erwacht ist.

Wir schließen den vergessenen Computer an die elektrische Kraftquelle an – denn es ist klar dass seine Batterie leer ist wie ein ausgetrocknetes Wasserloch in der Wüste – berühren den Schalter. Summen, Leuchten, Gefühle: Ja, damals in Grenoble. Spätabends, nachts, im astrophysikalischen Institut, aßen wir Blauschimmelkäse mit dem Messer und der Laptop schnurrte, eine bunte freundliche Laterne. Wir arbeiteten nicht gar so viel in Grenoble, aber trieben allerlei Lustiges, spazierten nachts an der Isère entlang, fuhren mit der Seilbahn auf den Felsen, tranken Kaffee und Wein im Cafe Jules Verne, aßen Käse, ließen das Programm xfractint bunte Fraktale zeichnen.
Weiterlesen

Gruselmärchen der Moderne

Im Mittelalter fürchteten Menschen sich vor Hexen, Dämonen, Geistern, Vampiren und allerlei sonstigen übersinnlichen Unholden.

Heutzutage wissen die meisten (hoffentlich), dass es solche Wesen nicht gibt. Aber es spuken immer noch schaurige Märchen und Sagen durch die Köpfe – allerdings sind die „finsteren Mächte“ nun technologisch-industrieller Natur.
Weiterlesen

Warum Menschen das Weltall besiedeln werden

Das Weltall ist eine äußerst unwirtliche Umgebung: Härtestes Vakuum, extreme Temperaturunterschiede zwischen siedender Hitze von über 100 Grad und klirrender Kälte unter minus 100 Grad, energiereiche Strahlung. Es ist unter Raumfahrtingenieuren nicht unüblich, zu sagen: Das leere All ist wie Giftgas – man muss es auf jeden Fall von den Menschen fernhalten.

Dennoch werden Menschen permanente Kolonien außerhalb der Erde errichten.
Weiterlesen

Der Mondwald

Bild

psych_forest

Beim Ausmisten von Schubladen kann man Ego-Archäologie betreiben: Man erforscht die historischen Relikte des eigenen Lebens, und dabei findet man zuweilen Unerwartetes. Soeben entdeckte ich in einer Schreibtischschublade einen alten ramponierten USB-Stick. „Ob er noch funktioniert?“ grübelte ich – Probieren geht über Studieren, ich schob das Datenmedium in den entsprechenden Port meines PC. Der Stick funktionierte, und er war auch keinesfalls leer: Viele längst vergessene Dateien von mir fand ich darauf, darunter die obige Grafik!

Die blaue Erde schwebt über merkwürdigen, psychedelischen Mondbäumen!

Ich hatte das Bild vor vielen Jahren mit dem Fraktal-Programm xfractint und irgendeinem Grafik-Editor hergestellt. Klar ist es nicht sehr professionell gemacht, man sieht deutlich wo der Erdschatten mit dem Grafiktool abgeschnitten wurde. Aber es gefällt mir dennoch recht gut, und daher möchte ich euch an meinem Fund teilhaben lassen.