Bauchnabel-Gedanken

In der Türkei erzählt man sich die Sage, nachdem Gott den Menschen erschaffen habe, habe Satan voll Verachtung auf die neue Kreatur gespuckt – da er seine Geschöpfe nicht verunreinigt wissen wollte, nahm Gott jedoch die getroffene Stelle fort: So entstand der Bauchnabel des Menschen.
Weiterlesen

Schnee

Eine weiche, bläuliche Schneewelle umfließt die spätwinterliche Nordhalbkugel.

Schnee ist wunderbar. Er ist kalt und strahlendweiß im Licht der kristallinen Wintersonne. Er ist tintenblau und kuschelig wie ein Kopfkissen. Frühmorgens, wenn die Sonne, verborgen hinter Dunstschichten, über den Horizont steigt und ihr Licht gefiltert und erweicht in die Landschaft herabsinkt, die sanfte Helligkeit zwischen Birkenstämmen und Teichen wie gefrorenes Laub auf die Schneefläche schwebt, wird er glimmend rosa, traumartig irisierend, und man meint, nicht mehr auf der Erde zu sein. Abends, im Licht der Straßenlaternen, glüht er warm goldorange auf.
Weiterlesen

Dame Sinnlich

Ich liebe es zu tanzen.

Man kann zu jeder Tageszeit tanzen, warum nicht morgens, gleich nach dem Aufstehen?! (Manchmal denke ich im warmen augenliderrötlichen Halbschlaf, der einen ganz kurz vor dem Aufwachen einhüllt: Gleich werde ich erwachen, die Decke beiseitewerfen und inmitten weißgoldener Sonnenlichtströme tanzen!)

Man kann an einem kühlen windstillen lichtgrauen Märznachmittag alleine auf einer Waldlichtung tanzen, den schwarzen Humusboden wie eine Trommel leise erdröhnen lassen. Vor allem aber haben Menschen schon immer, von der Urzeit bis in die Gegenwart, nachts getanzt, um die Dunkelheit zu besiegen und den Sonnenaufgang zu begrüßen.
Weiterlesen

Was ich an Frauen bezaubernd finde!

Es ist gar nicht leicht zu sagen – denn viele Mädels gefallen mir… andere nicht so sehr… aber dabei könnte ich nicht spontan sagen, welche Eigenschaft es ist, die über Gefallen oder Nichtgefallen entscheidet.

Oder doch? Mal überlegen.
Weiterlesen